64. Prophezeiung gegeben an Raymond Aguilera am 26. Mai 1992 um 8.46 Uhr, Dienstag, in Englisch und nicht verständlichen Sprachen.

Der Fuchs kommt aus seinem Loch, er beginnt Mut zu fassen, um seinen Plan in Gang zu setzen. Der Fuchs wird die Wüste zunächst langsam und vorsichtig durchstreifen. Aber er wird das Selbstvertrauen bekommen, das er braucht, um seine Organisation an die Macht zu bringen. Denn der Fuchs ist einer der Spieler im Endzeitszenarium.

Der Fuchs wird am Anfang dem Tier helfen, dann wird das Tier den Fuchs vernichten. Der Fuchs wird Wohlstand und Weisheit anhäufen, welche dazu benutzt werden, um die Herrscher bestimmter Länder zu manipulieren. Und das Tier wird diese Information benutzen, um die Herrscher dieser Länder zu manipulieren, auseinander zu bringen und zu vernichten.

Diese Information wird zu einem wichtigen Werkzeug für das Tier werden. Aber zur Zeit und zur Stunde wird der Fuchs nicht gebraucht, er wird vernichtet werden. Er wird hingerichtet werden. Er wird eines der Sprungbretter der Tieres werden. Hütet euch also vor dem Tier und den Sprungbrettern. (Nicht verständliche Sprachen?)

Ich liebe euch, Mein Volk. Ich hoffe, Ich hoffe wirklich, dass ihr die Herzen erweicht. Öffnet die Ohren und die Augen, und behandelt die anderen so, wie ihr möchtet, dass sie euch behandeln sollen. Denn das Tier wird versuchen, Meine Schafe zu schlachten, er wird alles in seiner Macht Stehende tun, um sein Ziel zu erreichen. Und er wird Meine Lämmer, Meine Schafe, Meine Herde bis auf den Grund seines Herzens verachten.

Öffnet also eure Herzen, eure Ohren, hört auf Mich! Dies ist euer Himmlischer Vater. Ich liebe euch, und Ich warne euch, bevor es geschieht. So bringt den Leib Christi zusammen. Hört auf zu zanken, hört auf zu streiten. Ihr seid so damit beschäftigt, untereinander zu streiten, dass ihr am Ende mehr verletzt werdet als wenn ihr einen festen Bund unter Jesus Christus von Nazareth, Meinem Sohn, geschlossen hättet. Denn ihr werdet beschützt, geliebt und gepflegt werden unter dem Schirm eures Himmlischen Vaters. Bitte, Meine Kinder, hört auf Mich. Hört auf die Worte, die Richtig sind, die Echt sind, die Liebevoll sind. Denn es schmerzt Mich, den Leib in solch einem Bild der Verwüstung zu sehen.

Hört auf an euch selbst zu denken, ihr Pastoren. Hört auf an eure eigenen Theologien zu denken, eure Theologien. Denkt an die Herde um Meinetwillen, Jehovas, eures Gottes. Denn die Strafen für einen schlechten Hirten sind hart. Bitte, Ich will nicht Mein Gesetz an euch ausüben, aber wenn ihr nicht zuerst an eure Schafe denkt, wird Mein Zorn ohne Gnade über euch kommen, denn Meine Lämmer und Schafe schreien nach Mir.

Ihre Gebete rasseln an Meine Ohren 24 Stunden am Tag. und Ich bin es müde, die Führer Meiner Kirche zu beobachten, wie sie Meine Schafe völlig ignorieren; jene, die niemanden haben; die Einsamen, die Untröstlichen; die Hungrigen; die Kranken. Jene, die auf der Straße sind und sich nirgendwo hin wenden können. Jene, zu denen Ich rede und denen niemand zuhört. Meine Augen sind voll Tränen, denn Ich werde zu Ende bringen, was Ich am Anfang begonnen habe.

Satan wird in das Tal des Ewigen Todes gesetzt werden, zusammen mit, Ich fürchte es sagen zu müssen, einigen Meiner Führer Meines Leibes. Ich warne euch mit Liebe auf Meinen Lippen, Buße zu tun, nach Meinen Schafen Ausschau zu halten, für Meine Lämmer zu sorgen, denn dies sind nicht die Worte eines leeren Gottes. Dies sind die Worte des Urteils, denn das Urteil wird ohne Gnade über euch kommen.

Ich liebe Meine Schafe. Ich liebe meine Schafe. Dies ist euer Himmlischer Vater, Jehova. Der Schöpfer des Himmels und der Erde, all dessen, was war, ist und sein wird. Ich bin heute, der selbe wie heute und gestern, und Mein Sohn Jesus Christus von Nazareth mit dem Heiligen Geist; bereit, eines der Längsten Kapitel auf eurem kleinen Planeten zu Ende zu bringen. Friede und Gnade und Liebe gebe Ich Meinen Schafen, denen, die allein und hilflos sind. Ich habe euch nicht vergessen. Bitte vergesst das nicht, Ich vergesse niemals etwas, denn Ich bin Gott, und Ich liebe euch.


e-mail: ray@prophecy.org

Wenn Sie diesen Dienst finanziell unterstützen möchten, bitte hier klicken.
Schreiben Sie an: Raymond Aguilera, PO Box 20517, El Sobrante, CA. 94820-0517, USA.
Wenn Sie das Buch der Prophezeiungen bestellen möchten, bitte das Buch anklicken.
Copyright 2001, Raymond Aguilera. FAX 1-510-222-4969


Startseite